Übersicht über bekannte Sprungkraftprogramme

Air Alert

Air Alert I – IV

Air Alert ist inzwischen in der vierten Version erhältlich (Air Alert IV) und gehört sicher zu den in Deutschland bekanntesten Sprungkraftprogrammen. Air Alert beschreibt sich selbst als die Nummer 1 aller Sprungkraftprogramme.

Das ist ein hoher Anspruch, dem dieses Programm allerdings in keiner Weise gerecht wird. Lies im folgenden Abschnitt, warum:

Was bekommt man?

Bestandteil des Programms ist eine 33-minütige DVD sowie ein einfach zu lesendes Trainingshandbuch (43 Seiten). Von der Aufmachung her macht es einen exzellenten Eindruck. Leider kann die Qualität der Informationen bei der ansprechenden Gestaltung nicht mithalten.

Informationsgehalt und -qualität

Viele werden das Programm kennen. Es ist sehr einfach aufgebaut und besteht lediglich aus einer Abfolge von 6 verschiedenen Sprungformen, die an drei Tagen in der Woche wiederholt werden sollen. Das Versprechen, dass durch eine hohe Anzahl an Wiederholungen eine Art Gewohnheit für das Springen entstehen soll, sowie „instinktives, unbewusstes Sprungvermögen“ (das angeblich bewiesene Trainingsprinzip wird „Habitual Jump Training“ genannt) ist trainingswissenschaftlich gesehen schlicht Blödsinn. Ein durchdachtes Sprungkrafttraining besteht aus mehreren Komponenten, die sinnvoll aufeinander abgestimmt sein müssen.

Dass man durch viele Sprünge besser springen lernt, ist natürlich grundsätzlich nicht falsch. Vor allem Anfänger werden vor allem durch Verbesserung der intermuskulären Koordination und der Sprungtechnik sowie durch leichte muskuläre Anpassungen besser werden und höher springen können. Allerdings ist es gerade für Anfänger nicht empfehlenswert eine solch hohe Anzahl an Sprüngen zu absolvieren, wie das Programm vorgibt. Das Versprechen, nach 15 Wochen durch Absolvierung dieses Programms 8-14 “ (20-35 cm) höher zu springen, ist allerdings selbst für Anfänger kaum realistisch und für Fortgeschrittene definitiv unmöglich.

Der Grund, warum viele mit diesem Programm ihre Sprungkraft steigern konnten, liegt darin, dass vor allem Anfänger auch mit wenig durchdachtem Training zunächst oft schnelle Fortschritte erzielen. Mit einem hochwertigen Trainingsprogramm werden diese allerdings noch höher ausfallen, und bei Fortgeschrittenen sind mit diesem Training kaum weitere Steigerungen zu erwarten.

Absurde Wiederholungszahlen und fehlende Erholung

Die Anzahl an Wiederholungen steigt von Woche zu Woche bis am Ende 600(!) Wiederholungen in nur einer Trainingseinheit absolviert werden sollen. Dadurch ist die Gefahr der Verletzung durch Überlastungen recht hoch, weshalb viele, die mit dem Programm begonnen haben, nach einiger Zeit aufgrund von Knieschmerzen etc. wieder aufgeben.

Ein weitere Mangel in diesem Zusammenhang ist, dass es über das Thema Erholung im Trainingsbuch kaum Informationen gibt. Die Behauptung, dass Air Alert das sicherste aller Sprungkraftprogramme ist, weil nicht mit Gewichten, sondern nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird, ist irreführend und falsch. Auch das (falsche) Training mit dem eigenen Körpergewicht kann zu Überlastungen und Verletzungen führen.

Der Grundgedanke, dass viele Wiederholungen viel bewirken, ist in Bezug auf die maximale Sprungkraft schlicht falsch.

Verzicht auf Krafttraining als Vorteil?

Eine weitere Schwäche des Programms, welche als Vorteil verkauft wird, ist die Tatsache, dass wesentliche Elemente, allen voran das Krafttraining, aber auch Aspekte wie Erholung, Ernährung etc. völlig fehlen. Als Vorteil wird die Einfachheit genannt, und dass man keinen Kraftraum benötigt. Die Wichtigkeit von Krafttraining für die Steigerung der Sprungkraft ist allerdings unbestreitbar, und kein qualitativ hochwertiges Sprungkraftprogramm würde diesen Aspekt völlig ignorieren.

Air Alert beschränkt sich also auf nur einen von vielen entscheidenden Aspekten effektiven Trainings, und dieser ist auch noch in mangelhafter Form umgesetzt. Obwohl die Übungen selbst nicht schlecht sind, muss die Qualität insgesamt als mangelhaft bewertet werden.

Fazit

Auch wenn der Preis von 21,95$ (+ shipping) vergleichsweise günstig ist und die Aufmachung sehr ansprechend aussieht, kann man dieses Programm nicht empfehlen.

Jeder, der nach diesem Programm trainiert – selbst wenn er damit Erfolge erzielt – verschenkt einen großen Teil seines Potentials, denn mit einem ganzheitlichen Trainingsprogramm, welches die elementaren Trainingsprinzipien richtig umsetzt, wird der Erfolg und damit der Zuwachs an Sprungkraft deutlich größer sein.

Warum sollte man wichtige Aspekte ignorieren, wenn deren Beachtung und Umsetzung den Erfolg deutlich vergrößern können?

Das einzige, das für dieses Programm spricht, ist die Einfachheit. Um das Programm durchzuführen, muss man nicht viel wissen, man braucht praktisch keine Hilfsmittel, und die Trainingseinheiten dauern nicht lange.

Wem die Maximierung seiner Sprungkraft aber wirklich wichtig ist, sollte sich damit nicht zufrieden geben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: